Leitsatz

Herzlichen Dank für die Spende vom Basar!

am .

Großer Jubel bei den Kindern aus dem 2. und 3. Schuljahr, die stellvertretend für die ganze GGS Thune mit ihren Lehrerinnen und der Schulleiterin die großzügige Spende aus dem Erlös des Kleiderbasars in Sennelager entgegennahmen. 500 Euro überreichte das Basarteam an unsere Schule. Herzlichen Dank! Im Schülerat und in der Lehrerkonferenz werden Anschaffungswünsche gesammelt und wir werden uns an der GGS Thune so den ein oder anderen großen Wunsch erfüllen können. Herzlichen Dank!

Trommeln in der Kita St. Michael

am .

Auch in diesem Schuljahr wurden unsere Erstklässler wieder von den angehenden Schulkindern der Kita St. Michael zu einem Trommelmärchen eingeladen. Jedes Kind erhielt eine Trommel und wurde einer Tiergruppe zugeordnet: den Wölfen, den Grislibären oder den Rothirschen. Eine spannende Geschichte um einen kleinen Hasen, der diese Tiere trifft, wurde von  Trommelrhythmen begleitet und dadurch sehr lebendig. Es hat allen sehr viel Spaß gemacht! Wir bedanken uns noch einmal für diese schöne Aktion der Kita St. Michael!

Konrektorin erhält Urkunde

am .

Am 16.2.2018 hat unsere Konrektorin ihre Ernennungsurkunde erhalten. In der Kollegenrunde überreichte unser Schulrat Herr Buncher Frau Gröpper ihre Urkunde und wünschte ihr alles Gute für ihre Arbeit. Herzlichen Glückwunsch und viele Freude an unserer Schule!

Erfolgreiches Fußballturnier

am .

Hurra, unsere Fußballmanschaft hat im Hallen - Fußballturnier im LAOLA - Center den 5. Platz von 18 Mannschaften erzielt. Eine großartige Leistung! Herzlichen Glückwunsch und einen großen Dank an unsere Sportlehrerin Frau Thielemann und unseren Trainer Herrn Pöhler.

Schulvollversammlung Februar 2018

am .

Auf der Schulvollversammlung am 15.2.2018 stellte der Schülerrat nochmals die Stopp - Regeln aus dem Projekt "Gewaltfrei Lernen" vor und spielte die verschiedenen "Befreiungsgriffe" vor. Die Lehrer erklärten die "Schattenpause". Schattenpause bedeutet, dass die Kinder, die dreimal nicht auf Stopp gehört haben, in der Pause "im Schatten der Aufsichtsperson" bleiben müssen. Wir wollen fröhlich und friedlich miteinander lernen und leben. Dafür ist es wichtig, dass sich jeder an die Regeln hält und auf STOPP hört, wenn der andere das sagt!

Am Schluss stellte Frau Oeynhausen die vom Förderverein finanzierten neuen Spielzege vor. Begeistert klatschten alle und bedankten sich für diese tolle Spende!